Die StadtGestalten

Die StadtGestalten wollen Begegnungen zwischen Menschen -mit und ohne Fluchtgeschichte- durch künstlerische, kulturelle und sportliche Angebote möglich machen.

Die StadtGestalten möchte im Raum Stuttgart Begegnungen zwischen jungen Menschen – mit und ohne Fluchtgeschichte – ermöglichen.

http://www.die-stadtgestalten.de

*Statt so lassen – Stadt gestalten*

Konkret geht es darum, engagierte Menschen in ihrer Umgebung mit Jugendhäusern zu vernetzten, d.h. Räume zur Verfügung zu stellen, um ein Freizeitangebot für junge Menschen zu gestalten. Das Angebot richtet sich nach den Fähigkeiten und Talenten der Mitarbeitenden und dem Bedürfnis der Teilnehmenden.
Dadurch enstehen individuelle Workshopangebote unterschiedlichster künstlerischer/ musikalischer oder sportlicher Ausrichtung – im wöchentlichen Rhythmus oder als einmalige Workshop-Blöcke.
Hierzu werden bewusst geflüchtete Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus ihren Unterkünften abgeholt und zum jeweiligen Veranstaltungsort begleitet.

Begleit-Angebot:
Als freiwilliges Zusatzangebot von Die StadtGestalten kann sich jeder Unterstützung für sein Projekt holen. Es stehen bei Bedarf Coaches/Sozialarbeiter*innen zur Verfügung.

Mitarbeiter-Treffen mit Input:
Alle zwei Monate gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen von Die StadtGestalten zu treffen, um mit anderen Mitarbeitenden Erfahrungen auszutauschen. Hier werden auch pädagogische Schulungsangebote und themenspezifische Vorträge eingeladener Referenten statfinden.

Räumlichkeiten:
Im Vordergrund steht der Kontakt zu den Jugenshäusern Stuttgarts. Weiter Räumlichkeiten werden gestellt von: KBW und diversen Gemeindehäusern.

Kooperationspartner:
*Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft: http://www.jugendhaus.net/
*Katholisches Bildungswerk:
http://www.kbw-stuttgart.de/
*Allgemeiner Studierenden Ausschuss der Musikhochschule Stuttgart
https://www.facebook.com/AStAMHStuttgart/?fref=ts